Dienstag, 16. Februar 2021

Vergiss die PECH-Regel!

Was ist das Erste, was ihr bei einer Verletzung tut? Die Chance ist groß, dass ihr erstmal Pause macht und die Verletzung kühlt. Nicht nur im Alltag, sondern auch im Leistungssport sieht man dieses Vorgehen immer wieder. Schließlich ist die PECH-Regel ja auch die Standardempfehlung bei Verletzungen. Die PECH-Regel wurde 1978 von Dr. Gabe Mirkin veröffentlicht (im englischen RICE Protocol). PECH steht dabei für: Pause – Eis – Compression und Hochlegen. Aber ist die PECH-Regel tatsächlich die beste Reaktion auf eine Verletzung, nur weil sie immer wieder empfohlen wird? Manchmal werden Dinge einfach so oft wiederholt, dass wir gar nicht mehr darüber nachdenken ob sie tatsächlich richtig sind. Die PECH-Regel gehört für mich dazu.



Freitag, 5. Februar 2021

Vier Übungen gegen Rückenschmerzen

Rückenschmerzen sind das Volksleiden Nummer eins. Nach aktuellen Umfragen haben ca. 75% aller Berufstätigen mindestens einmal pro Jahr mit Rückenschmerzen zu kämpfen. Auch bei Sportlern sind Rückenschmerzen ein häufiges Problem, dass nicht nur sehr unangenehm ist, sondern auch stark die Leistungsfähigkeit beeinflusst.

 


Freitag, 29. Januar 2021

Breaking Bad Habits

Wir Menschen sind Gewohnheitstiere! Dabei haben wir alle gute sowie schlechte Angewohnheiten. In der Regel wissen wir auch ganz genau, welches unsere guten und welches unsere schlechten Angewohnheiten sind. Trotzdem fällt es uns meist schwer schlechte Gewohnheiten abzulegen und uns stattdessen gute Angewohnheiten anzueignen. Das Problem ist also nicht das Wissen, sondern die Umsetzung. Die kurzfristigen Freuden sind leider allzu oft verführerischer, als mögliche positive Auswirkungen irgendwann in der Zukunft.



Freitag, 22. Januar 2021

Atmest du Falsch?

 Atmen ist etwas, worüber wir uns im Alltag nicht viele Gedanken machen, solange wir gesund sind. Dabei beeinflusst unsere Atmung weit mehr als nur ausreichend Sauerstoff aufzunehmen. Zum Glück rutscht das Thema Atmung in der letzten Zeit aber wieder stärker in den Fokus. Immer mehr Menschen verwenden Meditation oder Atemübungen im Alltag um zu entspannen. Beim Yoga oder bei den meisten Kampfsportarten, spielt die Atmung schon immer eine wichtige Rolle. Im modernen Training wird sie jedoch leider oft vernachlässigt oder wird nur am Rande mal angesprochen.